Aus dem Gedächtnis eines Körpers

Maria Xagorari

„Aus dem Gedächtnis eines Körpers“
Out of a body’s memories
Galerie vor der Klostermauer
07.02.2020 – 01.03.2020

 

Wie soll die Darstellung eines, ins Gedächtnis gerufenen Gefühls aussehen? Zwecks einer solchen Abbildung, leiht sich die Künstlerin Formen der Natur. Durch vom Wind verwehte Blätter und vereinzelte Überreste von Bäumen, ist der Hauch eines vergangenen Gewaltgeschehens zu spüren. In ihrer Serie von Zeichnungen mit dem Titel „Aus dem Gedächtnis eines Körpers“, verflechtet Maria Xagorari Zerbrechlichkeit und Stärke, das Bedrohliche und das Vertraute eng miteinander.

What is a feeling retrieved from memory supposed to look like? For the purpose of such representation, the artist borrows forms from nature. In the remnants of trees and in windblown leaves lies the hint of some violence past. Fragility and strength, menace and intimacy are closely interwoven in the series of drawings with the title Out of a body’s memories, by Maria Xagorari.

Vernissage: Freitag, 07. Februar 2020, 19:00
Opening:       Friday, 07th February 2020, 19:00
Einführung:
Dorothee Haarer, Kunsthistorikerin M.A.
Introduction:
Dorothee Haarer, Art Historian M.A.

Öffnungszeiten / Opening hours
Do. und Fr. / Thu. and Fri. 18:00 – 20:00
Sa. / Sat. 11:00 – 15:00
So. / Sun.  11:00 – 13:00

Samstagsapéro mit der Künstlerin / Saturday apéro with the artist
Samstag, 22. Februar 2020, 13:00 – 15:00
Saturday, 22nd February 2020, 13:00 – 15:00

Finissage:
Sonntag, 01. März 2020, 11:00 – 13:00
Sunday, 01st March 2020, 11:00 – 13:00

Die Künstlerin ist an obigen Daten,
am Sonntag, 09. Februar und
immer freitagabends anwesend.

The artist will be present on all dates above,
as well as on Sunday 09th February and
every Friday evening.

Related Articles

Das kleine Format

Kontraste